Die nachfolgenden Förderbedingungen gelten für alle von der Stanley Thomas Johnson Stiftung geförderten Projekte, Institutionen und Einzelpersonen (Leistungsempfänger).

1.Zweckgebundene Verwendung der Förderbeiträge

Die zugesprochenen Gelder sind zweckgebunden. Der Leistungsempfänger verpflichtet sich, die ihm zugesprochenen Gelder oder finanzielle Zuwendung anderer Art gemäß Fördervertrag ausschließlich für das bewilligte Projekt bzw. Teilprojekt  zu verwenden. Inhaltliche Änderungen, Terminverschiebungen, Änderung von Beteiligten etc. sind mit der Stiftung zwingend abzusprechen. Bitte informieren Sie die Stiftung möglichst umgehend über geplante Änderungen, da jede Änderung zum Verlust des Rechts auf die zugesagten Fördergelder führen könnte. Die Förderung für das geänderte Projekt kann nur bei erneuter schriftlicher Zustimmung durch die Stiftung aufrechterhalten bleiben. Die Stiftung behält sich vor, bei nicht bewilligten Änderungen des Projekts zugesagte Gelder nicht auszuzahlen bzw. bereits ausbezahlte Gelder vom Leistungsempfänger zurückzufordern.

2. Zurückerstattung der Fördergelder bei Projektabsagen

Die Stiftung behält sich vor, bei Nichtdurchführung bereits ausbezahlte Gelder vom Leistungsempfänger zurückzufordern. Der Leistungsempfänger verpflichtet sich, bereits überwiesene Gelder unaufgefordert der Stiftung zurückzuerstatten, wenn ein Projekt abgesagt oder nicht durchgeführt wird. Der Leistungsempfänger informiert die Stiftung unverzüglich schriftlich über den Grund der Absage.

3. Fördervereinbarung

Für Unterstützungsbeiträge über CHF 10'000.- / Jahr wird eine Fördervereinbarung abgeschlossen. Der Leistungsempfänger erklärt durch rechtsgültige Unterzeichnung der Fördervereinbarung mit den Förderbedingungen der Stanley Thomas Johnson Stiftung einverstanden zu sein. Die Fördervereinbarung ist innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt unterzeichnet im Original an die Stiftung zurückzusenden.

4. Eingangsbestätigung Zahlungsgutschrift

Der Leistungsempfänger oder der von ihm genannte Zahlungsempfänger bestätigt innerhalb von 10 Tagen per Mail den Eingang einer Zahlung.

5. Teilzahlungen

Der Leistungsempfänger akzeptiert, dass die Förderung in Teilzahlungen ausbezahlt wird. Die Fristen für die Auszahlung der Raten sind in der Fördervereinbarung festgehalten. Die Auszahlung der einzelnen Raten erfolgt erst zum Zeitpunkt, da der Leistungsempfänger sämtliche Verpflichtungen der Stiftung gegenüber erfüllt hat (z.B. Zwischenberichte, Ausbildungszeugnisse).

6.  Kommunikation

Der Leistungsempfänger verpflichtet sich, in der projektbezogenen Medienarbeit (Printmedien, elektronische Medien, etc.) auf die Förderung durch die Stanley Thomas Johnson Stiftung hinzuweisen. Bei Projektunterstützungen sind Logo oder Schriftzug mit folgender Formulierung zu verwenden: „Mit freundlicher Unterstützung der [Logo]“. Das Logo kann auf der Homepage der Stiftung heruntergeladen werden.

Aus der Nennung der Stiftung und der Platzierung des Logos muss klar ersichtlich sein, welches Projekt bzw. Teilprojekt durch die Stanley Thomas Johnson Stiftung unterstützt wurde.

7. Berichterstattung

Der Leistungsempfänger informiert die Stiftung regelmässig über den Verlauf des Projekts, bei einer einmaligen Förderung ist ein Schlussbericht unaufgefordert spätestens drei Monate nach Abschluss des Projektes einzureichen. Hierzu ist die auf der Homepage bereitgestellte Checkliste zu beachten. Bei mehrjährigen Projekten sind der Stiftung schriftliche Zwischenberichte gemäss Fördervereinbarung sowie ein Abschlussbericht einzureichen.

8. Schlussabrechnung

Dem Schlussbericht ist eine detaillierte Schlussabrechnung beizufügen. Diese muss sich an dem Budgetplan, der dem Antrag beigelegt wurde, orientieren und einen Budget-Ist-Vergleich ermöglichen.

9. Publikationen der Stanley Thomas Johnson Stiftung

Der Leistungsempfänger erklärt sich damit einverstanden, dass die Stiftung über das Projekt oder über die Institution in ihren Medien (Publikationen, Internet) öffentlich berichtet. Im Förderbereich Bildungsbeiträge für Einzelpersonen wird die Berichterstattung mit der geförderten Person vorgängig abgesprochen und erfolgt anonymisiert.


10. Haftungsauschluss

Die Haftung für Inhalt und Durchführung der Projekte und Veranstaltungen liegt ausschliesslich beim Leistungsempfänger.

11. Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb betreiben wir unsere Aktivitäten in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit. Die Stanley Thomas Johnson Stiftung wird die von Ihnen online zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten nur für die Ihnen im Rahmen dieser Datenschutzhinweise oder auf andere Weise ausdrücklich mitgeteilten Zwecke erheben, verarbeiten und nutzen, sowie in Fällen, in denen die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung

  • in direktem Zusammenhang mit dem ursprünglichen Zweck steht, zu dem die personenbezogenen Daten erhoben wurden,
  • für die Vorbereitung, Verhandlung und Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, 
  • aufgrund rechtlicher Verpflichtung oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnung erforderlich ist,
  • zur Begründung oder zum Schutz rechtlicher Ansprüche oder zur Abwehr von Klagen erforderlich ist.

12. Meldepflicht bei Änderungen der Vertragsbedingungen

Sämtliche Änderungen der ursprünglich vereinbarten Förderbedingungen auf Seiten der Leistungsempfänger sind der Stanley Thomas Johnson Stiftung unmittelbar mitzuteilen. Dies betrifft namentlich

  • Adressänderungen
  • Wesentliche Änderungen betreffend Budgetplanung und/oder Finanzierung des Projekts (z.B. Beiträge Dritter, Stipendienbeiträge durch Kanton oder andere Stiftungen bei Empfängern von individuellen Bildungsbeiträgen)
  • Änderungen bei den persönlichen Einkommens- und Vermögensverhältnissen bei Empfängern von individuellen Bildungsbeiträgen.

 

Version: September 2015