Die Stanley Thomas Johnson Stiftung prüft Beitragsgesuche im Bereich Visuelle Kunst in allen Medien (Malerei, Zeichnung, Fotografie, Video, Installation, Performance etc.), sofern sie einige der aufgeführten Kriterien erfüllen:

Inhaltliche Kriterien

  • Hoher Qualitätsanspruch
  • Innovative, ausserordentliche und experimentelle Projekte
  • Interkultureller Austausch
  • Brückenprojekte: Produktionen in Verbindung zu den anderen Förderbereichen der Johnson Stiftung 
    • Theater, Tanz und Musik 
    • Unterstützung von Personen, die von Krieg, bewaffneten Konflikten und Gewalt betroffen sind
    • Wissenschaftliche Forschung, besonders im Gesundheits- und Wohlfahrtsbereich
    • Zugang zu Schul- und Berufsausbildung
  • Start Up-Projekte 
  • Projekte mit pädagogischer Begleitung (Führungen, Diskussionen)
  • Projekte, die Menschen mit speziellen Bedürfnissen integrieren und ihren Zugang zu den Künsten erleichtern

Empfänger

  • Kunstinstitutionen oder Projekte mit überregionaler Ausstrahlung
  • Ausstellungen und Projekte in der Schweiz oder Grossbritannien
  • Britische Ausstellungen und Projekte mit Beteiligung Schweizer KünstlerInnen
  • Schweizer Ausstellungen und Projekte mit Beteiligung britischer KünstlerInnen 
  • Ausstellungen und Projekte von Schweizer oder britischen Kunstschaffenden ausserhalb der Schweiz und Grossbritannien

Formale Vorgaben

Die Gesuchsunterlagen müssen per mail eingereicht werden: 

  • Ausgefülltes Antragsformular (siehe Dokumente und Downloads)
  • Aussagekräftiger Projektbeschrieb incl. Dokumentationsmaterial, Umfang max. 6000 Zeichen, incl. Begründung, warum das Vorhaben ausserordentlich ist und von der Stiftung unterstützt werden soll (max. 1000 von den verfügbaren 6000 Zeichen)
  • Budget- und Finanzierungsplan  

Grundsätzlich nicht berücksichtigt werden

  • Rein kommerzielle Projekte
  • Individuelle KünstlerInnen
  • Jubiläen, Preise, Wettbewerbe
  • Amateurprojekte
  • Infrastruktur- und Betriebskosten
  • Filmproduktionen oder Filmfestivals
  • Ausstellungskataloge und Buchprojekte